Die Telekom versucht das Unmögliche

Mit dem Messenger Immmr versucht die Deutsche Telekom den Markt der Messaging-Apps aufzumischen. Getestet wird dieser bereits bei dem slowakischen Tochterkonzern Slovak Telekom. Schwer haben wird es der neue Messenger vorallem aufgrund seines Funktionsumfangs: Immmr hat nämlich keine nennenswerten Features, die andere Messenger nicht auch schon lange haben. Zu den vorhandenen Funktionen gehört das Chatten mit Kontakten im Einzel- und Gruppenchat, sowie Sprach- und Videotelefonie. 

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wer diesen neuen Messenger eigentlich verwenden will, wenn bereits Dienste wie Skype oder Facebook Messenger mehr können und auch von mehr Freunden genutzt werden. Für mich ist die Sache eigentlich schon recht klar: Die Deutsche Telekom versucht mit Immmr das Unmögliche und wird es wahrscheinlich auch auf kurz oder lang nicht schaffen. Es gibt bereits zu viele Messenger, die dann auch noch eine große und feste Nutzerschaft haben. Und noch eine Frage an die Telekom an dieser Stelle: Wer von euch hat sich eigentlich diesen lachhaften Namen ausgedacht? 😂

Abonnieren via E-Mail