Kann sich Windows 10 Cloud gegen Chrome OS behaupten?

Normalerweise vermeide ich es tunlichst, über Leaks und Vermutungen zu berichten, aber dieser hier ist besonders interessant: Windows 10 Cloud und die Strategie, die Microsoft vermutlich damit verfolgt.


Windows 10 Cloud ist der Name für ein neues Betriebssystem aus dem Hause Microsoft (viele Quellen berichten auch von “Windows 10 S”). Microsoft will damit gegen Googles Chrome OS konkurrieren, es ist also vor allem für besonders mobile, günstige und schwächere Geräte mit möglichst guter Akkulaufzeit ausgelegt – wie auch Chrome OS. Anders als bei Googles Betriebssystem besteht Windows 10 Cloud nicht nur aus einem Browser, sondern bietet auch alle Apps aus dem Windows Store zum Download an – ähnlich wie Android Apps auf Chrome. Viele sehen hier auch die größte Schwäche des Systems: Der Mangel an Apps im Store. Dabei wird aber auch gerne vergessen, dass Entwickler mit nur sehr wenig Aufwand traditionelle Windows32-Programme im Store veröffentlichen können – eine Möglichkeit, die außer Telegram noch kein Entwickler, den ich kenne, verwendet hat, also nur wenig in Anspruch genommen wird. Schade eigentlich, könnte man sich dadurch doch den Aufwand zur Entwicklung eines Updaters sparen und diese einfach via Store verteilen. Aber wer weiß, vielleicht greift das Ganze ja doch noch.
school-600x357
Ob das ausreicht um gegen Googles rasenden Erfolg (vor allem im Bildungswesen in den USA) anzukommen? Only time can tell…

Abonnieren via E-Mail